PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Krankenhaus Agatharied (11/2016 bis 3/2017)

Station(en)
Viszeral- und Unfallchirurgie
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Station
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Ich durfte wirklich viel machen während des Tertials. Ich hab viel gelernt und viel gesehen. Gut, wir mussten auch Blut abnehmen, aber wenn wirklich viel zu viel los war, wurde auch mal von ärztlicher Seite Hilfe angeboten. Und ich konnte eigentlich echt immer pünktlich gehen und wenn's nichts zu tun gab, auch mal früher.
Die Fortbildungen sind leider relativ oft ausgefallen. Aber wenn sie stattgefunden haben, waren sie gut. Unterkunft oder Fahrtkosten bekommt man gestellt. Alles in allem war es ein super Tertial in Agatharied.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Chirurgische Wundversorgung
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Rehas anmelden
Notaufnahme
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
Dienste (Wochenende oder langer Dienst unter der Woche) 50 €

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13