PJ-Tertial Innere in Wilhelminenspital Wien (1/2017 bis 3/2017)

Station(en)
Rheumatologie, Endokinologie
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Wien
Kommentar
Bislang bestes Praktikum; tolles, kompetentes Team, ein Chef, der hinter seiner Abteilung steht, Respekt vor den PatientInnen und viel Interesse an der Ausbildung von Studenten. Fragen war nie falsch. Ich konnte Dienste machen und in einem geschützten Rahmen quasi soviel ich mir selbst zutraue ausprobieren. War wirklich eine super Sache, kann ich nur weiterempfehlen.
Ich weiß, dass man an anderen Abteilungen oft schon früher gehen darf, dort war ich immer die vollen 7 Stunden anwesend, aber es war trotzdem sehr kurzweilig, ich bin mir eigentlich nie überflüssig vorgekommen und konnte immer irgendwo Hand anlegen.
Hin und ausprobieren!! :)
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
EKGs
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Poliklinik
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
ca.550 netto (wie sonst auch im KAV)

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07