PJ-Tertial HNO in Staedtisches Klinikum Dessau (9/2016 bis 12/2016)

Station(en)
22
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP
Heimatuni
Halle
Kommentar
Pro
-Gute Arbeitsathmosphäre in einem sehr freundlichen Team
-Nachfragen und Beteilgung am Arbeitsalltag sind wilkommen, werden gerne beantwortet und gefördert
-Eigenständiges Arbeiten bzw Mitarbeiten auf der Station, in der Sprechstunde, in der Notaufnahme und im OP. Wünsche und persönliche Interessen werden jederzeit berücksichtigt. Feste Rotationen o.Ä. gibt es nicht. Man ist dort, wo man gerade gebraucht wird bzw. wo man es am interessantesten findet.
-Gemeinsames Mittagessen und pünktlicher Feierabend sind die Regel.
-Teilnahme und Interesse an Fortbildungen, auch außerhalb der Arbeitszeit werden gefördert,weit über PJ-Wissen hinaus.

Contra
keine

Fazit: Die HNO-Klinik in Dessau ist eine sehr gute Adresse, wenn man Interesse am Fach hat und dies gerne weiter ausbauen möchte. Wenn man sich aktiv einbringt und auch nachfragt, kann man als PJler innerhalb der HNO fast alles machen, und jede Menge (inhaltlich, aber auch praktisch-tätig) lernen!
Bewerbung
Über die Uni
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Braunülen legen
Notaufnahme
Chirurgische Wundversorgung
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
300

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07