PJ-Tertial Pneumologie in Vivantes Klinikum Neukoelln (5/2016 bis 9/2016)

Station(en)
31, 32
Einsatzbereiche
Diagnostik, Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Zu Beginn des Tertials konnten wir Innere-PJler uns aussuchen, in welche Abteilung wir möchten (Gastro/Pneumo&Infektio/Kardio/Häma-Onko). Sehr nettes Team! Regelmäßige Teilnahme an Visiten, Röntgenbesprechungen und Fortbildungen möglich. Meist gemeinsames Frühstück und Mittagsessen (für das Mittagessen zahlt man 50% des Mitarbeiterpreises). Gute Einbindung in die Stationsarbeit. Kurze Hospitationen in der Weaning-Station, Rettungsstelle, Bronchoskopie und Thoraxchirurgie sind machbar. Infektiologie ist auch etwas dabei. Krankheitsbilder überwiegend Lungen-Ca (komplettes Staging), TBC, COPD, Pneumonien, aber auch seltenere Lungenerkrankungen. Eigener PC-Zugang, leider manchmal Mangel an Rechnern, aber lösbar. Unkomplizierte Wäscheversorgung durch Wäschelager, zu dem man mittels eines Chips mit Passwort Zugang erhält.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
EKG
Bildgebung
Repetitorien
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
EKGs
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20