PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in LK Korneuburg (10/2016 bis 12/2016)

Station(en)
Anästhesie
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Graz
Kommentar
Allgemein: Ich kann ich einen KPJ Teil bei der Holding NÖ sehr empfehlen. Wir hatten im Krankenhaus zwei sympathische "PJ-beauftragte"-Ärzte, die man mit seinen Anliegen konfrontieren kann. Das Essen ist bekömmlich und gratis, hinzu kommt eine sehr angemessene Aufwandsentschädigung von 650 Euro brutto/Monat. Wir hatten unseren eigenen Bereich im Krankenhaus mit PCs und es gab interessante wöchentliche Fortbildungen. Man recht gut spüren, dass die Holding NÖ sehr daran interessiert sich bei Studierenden als einen attraktiven zukünfitgen Arbeitgeber zu präsentieren.

Auf der Anästhesie kann man von einem sehr kollegialen, herzlichen Teamatmosphäre und guter bis ausgezeichneter 1:1 Lehre profitieren. Das gute Klima habe ich besonders genossen, weil ich auch schon (wie wahrscheinlich jede/r) Morgenbesprechungen erleben durfte in denen zuging wie im Primatengehege. Hier ist die Lehre vor allem dem Primar und dem lehrbeauftragten, didaktisch sehr bewandten Oberarzt ein Anliegen, was nicht die vielen Bemühungen der anderen ÄrztInnen in den Schatten stellen soll, auch gerade weil der lehrbeauftragte Oberarzt zu meiner Zeit wenige Dienste hatte. Fachlich habe meine persönlichen Lernziele voll erreicht (Maskenbeatmung optimieren, (supraglottische) Atemwegssicherung, Ausweitung pharm. Kenntnisse, Beurteilung/Sicherung von Vitalparametern). Wichtig war für mich insbesondere auch die "Angst vor dem Atemweg" zu verlieren - was ebenfall der Fall war. Manche ÄrztInnen lassen einen neben dem Atemwegmanagement auch -bei geeigneten PatientInnen- die Spinalanästhesien stechen. Intubationen konnte ich ausreichend üben, jedoch wäre es zu ehrgeizig zu behaupten ich könne nach acht Wochen bei der Mehrheit der PatientInnen erfolgreich einen Endotrachealtubus legen. Generell hat man auf der Abteilung keine Verpflichtungen, was Fluch und Segen zugleich ist. Damit möchte ich sagen, dass ich extrem viel gelernt habe, weil ich mir die "Zuckerl" heraussuchen konnte, die interessant waren (das ging besonders zum Anfang gut als ich dort zeitweise der einzige Stutent war, aber auch als wir mehrere waren kam ich nicht zu kurz). Jedoch gibt es andererseits auf einer Anästhesie allgemein sehr wenige bis keine Tätigkeiten für KPJler mit welchen man tatsächlich Arbeit selbstständig "abnehmen" kann. Tätigkeiten erfolgen - verständlicher Weise - immer unter Supervision. Es macht in diesem Sinn für die Abteilung keinen Unterschied ob man dort anwesend oder nicht. Umso wichtiger ist daher die eigene Motivation, die von Seiten der ÄrztInnen aber wirklich immer belohnt wurde.

Zur Zeit ist es leider nicht möglich Notarztdienste mitzumachen, dies kann sich jedoch in Zukunft auch wieder ändern, da es auch von der ärztlichen Seite sehr gewünscht ist KPJler hier einzubinden.

Von der ärztlichen Direktion wird in Korneuburg von KPJlern ein 24-Stunden Dienst/Monat erwartet. Zudem ist unter der Woche ein bestimmter Arbeitsplatz in der präanästhesiologischen Ambulanz zu besetzen, wo PatientInnen durchuntersucht werden. Diese Tätigkeit ist recht interessant, man hat viel Durchlauf und es übt einen im statuieren. Für diese beiden Dienste gibt es Rotationspläne, jeder der KPJler kommt also einmal dran.

Ich würde immer wieder nach Korneuburg auf die Anästhesie gehen, vor allem das Arbeitsklima und die Lernerfolge sind die beiden Gründe warum es mir sehr gut gefallen hat!
Bewerbung
6 Monate im Vorraus (Graz: "medonline" oder selbst organisiert)
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
650

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
2
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.13