PJ-Tertial Anästhesiologie in LK Korneuburg (9/2016 bis 11/2016)

Station(en)
Anästhesiologie und Intensivmedizin
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP, Diagnostik
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ein tolles KPJ-Tertial, das ich wärmstens empfehlen kann.
Ein wirklich nettes Anästhesie-Team, wovon fast jeder (ein paar Ausnahmen gibt es – wie überall) sehr gerne und viel erklärt und man auch im OP zum selber arbeiten angeleitet wird (Medikamente aufziehen und spritzen, Maskenbeatmung, Larynxmaske, Endotrachealtubus, Respirator einstellen etc.)
Der Primar legt sehr viel Wert auf Lehre und lebt dies auch selber (regelmäßiger 1:1 Unterricht :) )
Zusätzlich ein sehr motivierter Mentor, dem die Studenten ein großes Anliegen sind.

Wermutstropfen: Das Mitfahren im Notarztwagen ist leider nicht mehr möglich (Platzmangel, da nur mehr mit PKW gefahren wird und versicherungstechnisch scheint es da Probleme zu geben).
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
550

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00