PJ-Tertial Visceralchirurgie in Krankenhaus Agatharied (3/2016 bis 6/2016)

Station(en)
9/10
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik, OP, Station
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Ich will mich eigentlich nur ganz kurz halt: Absolut empfehlenswert.


Super organisiert durch PJ Mentor und unkompliziertes offenes nettes Team in der Vizeralchirurgie.

Klar der Unterricht fand unregelmäßig statt, jedoch immer nur dann nicht wenn die Ärzte zur OP oder in die Notaufnahme mussten. Einige wurden dann nachgeholt.



Insgesamt ein tolles Tertial und absolut empfehlenswert.
Bewerbung
1 Jahr im Vorraus
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Repetitorien
Nahtkurs
Sonst. Fortbildung
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Patienten aufnehmen
Botengänge (Nichtärztl.)
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Rehas anmelden
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Punktionen
Poliklinik
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Braunülen legen
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
50/Dienst

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07