PJ-Tertial Gynäkologie in Universitaetsklinik Homburg (6/2016 bis 10/2016)

Station(en)
Kreißsaal, geburtshilfliche Station, onkologische Station
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
- Viel eigenständiges Arbeiten (Krankenblatt für Schwangere anlegen, ggf Vorschallen, Abschlussuntersuchungen, Briefe schreiben)
- Gute Betreuung durch Ärzte, nettes Team,
- Unterricht praxis- und examenorientiert
- Es können Dienste mitgemacht werden (bis 24 Uhr und am nächsten Tag frei)
- Je nach Operateur darf man mitoperieren bzw. nähen
- Es gibt ein Rotationssystem: eine Hälfte des PJs im Kreißsaal, andere Hälfte auf Station
- Einblicke in verschiedene Sprechstunden und Ambulanzen möglich (Brust-, IVF-, Myom-, Dysplasiesprechstunde sowie gynäkologische, onkologische und Schwangerenambulanz)
- Es gibt einen Blutentnahme-Dienst
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Braunülen legen
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Rehas anmelden
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
160

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13