PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in St. Vincenz-Hospital Coesfeld (7/2016 bis 10/2016)

Station(en)
CE, C2
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Muenster
Kommentar
Pro:
- PJler können kliniknah ein Zimmer in der PJler-WG bekommen. Diese verfügt über eine gute Ausstattung (Wlan, Waschmaschine, Küche) und wird wöchtenlich von einer Putzfrau gereinigt.
- Die Organisation über die PJ-Koordinatorin der Christopherus-Klinik ist sehr gut. Zu beginn bekommen alle einen Einführungstag, während dem man in den Häusern herumgeführt und den Chefärzten vorgestellt wird. Jeder PJler erhält ein eigenes Telefon und Schlüssel. Wünsche wir Notarzteinsätze oder kurze Rotationen in andere Abteilungen wurden umgesetzt.

Contra:
- In der Vorstellung vieler Assistenten sind die PJler Aufgaben klar definiert: Blutabnehmen, Viggos legen, Briefe schreiben, 2. Assistenz bei unbeliebten Operationen (Hüft-TEP, Thyreodektomie). Ich persönlich habe diese Einstellung als sehr undankbar und nicht wertschätzend empfunden. Meiner Meinung nach sind PJler nicht nur für die "Hilfsarbeit" einzusetzten, sondern sollten vielmehr
- Zu der Zeit als ich mein PJ abgeleistet habe, waren bei den Unfallchirurgen 7 Assisten und bei den Abdominalchirurgen 8 Assistenten eingestellt. Von diese waren allerdings bestenfalls 5 gleichzeitig vor Ort, was in einer Minderbesetztung auf Station und im OP resultierte. Folge davon wiederrum war, dass für Teaching keine Zeit war und man den ganzen Tag nen Haken während ner Hüft-TEP in der Hand hatte.
- Die PJ-Seminare waren zwar ausreichend vorhanden, jedoch von den einzelnen Abteilungen in Eigenregie organisiert. Schlussendlich sind mindestens 1/4 der PJ-Veranstaltungen ausgefallen, da entweder der Dozent nichts von der Veranstaltung wusste, oder bei knapp besetzten Abteilungen im OP stand.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
EKG
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Röntgenbesprechung
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
5
Stimmung Klinik
3
Unterricht
3
Betreuung
4
Freizeit
3
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 3.13