PJ-Tertial Innere in Krankenhaus St. Vinzenz Zams (5/2016 bis 8/2016)

Station(en)
Innere
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Super nettes und extrem kompetentes Team. Jeder erklärt und hilft gerne bei allerlei Fragen weiter.
Auf Station regelmäßig Braunülen legen, Blutabnahme, Blasenkatheterwechsel, Port a cath anstechen, Arztbriefe selbst diktieren, Untersuchungen anmelden, etc....
Auf Ambulanz konnte man selbstständig Patienten untersuchen und - nach Rücksprache - stationär aufnehmen sowie etwaige weitere Untersuchungen anmelden.
Nachtdienste mitmachen ist problemlos jederzeit möglich.
Da die Innere in Zams auch neurologische sowie psychiatrische Patienten betreut ist auch ein guter Einblick in diese Fachgebiete möglich.
Jederzeit wieder :-)
Bewerbung
Wenige Monate vorher per Mail an Fr. Martina Gebhart (Sekretariat Ärztliche Direktion) - siehe homepage.
Unkomplizierte Organisation. Unterkunftsanfrage ebenso unkompliziert.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
EKG
Bildgebung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
EKGs
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
Braunülen legen
Untersuchungen anmelden
Punktionen
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
-
Gebühren in EUR
Unterkunft für 150 Euro pro Monat

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00