PJ-Tertial Urologie in Charite Campus Benjamin Franklin (5/2016 bis 9/2016)

Station(en)
10B
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, OP
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Ich kann ein PJ-Tertial in der Urologie am CBF zu 100 % weiterempfehlen und würde es jederzeit wieder wählen! Es war eine tolle Zeit, in der ich viel lernen konnte. Vor allem zu erwähnen ist das unheimlich nette Team.

Auf der Station nimmt man Blut ab, legt Nadeln und DKs und ist für die Sonos verantwortlich. Rheaanträge sind allein für die Studenten reserviert. Mittagessen in der Kantine ist regelmäßig möglich und wird von der Station bezahlt (6 Euro).
In der Polliklinik hat man die Möglichkeit mitzulaufen und eigene Patienten zu untersuchen und zu behandeln.
Im Op steht man meist mit am Tisch. Zudem kann man kleine Eingriffe, wie eine Cici selber machen.



Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Braunülen legen
Poliklinik
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Rehas anmelden
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
EKGs
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00