PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Zentralklinik Bad Berka (11/2015 bis 3/2016)

Station(en)
G3
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, OP
Heimatuni
Jena
Kommentar
Ein super PJ-Tertial mit einem total sympathischen Team!
Von der Blutabnahme bis zur eigenständigen Portanlage ist alles möglich! Man wird regelmäßig in den OP-Plan eingebunden und darf auch Wünsche äußern, wo man gern mal mit dabei sein möchte. Auch die Stationsarbeit macht sehr viel Spaß. Es gibt ein sehr nettes Schwesternteam! Auch zwischen Ärzten und Schwestern herrscht eine freundliche Atmosphäre, häufig wird auch zusammen gefrühstückt. Vom Assistenzarzt bis zum Chefarzt ist jeder offen für Fragen und versucht die Zeit für euch dort so informativ wie möglich zu gestalten. Durch den respektvollen Umgang im täglichen Miteinander fühlt man sich schnell als Teammitglied voll integriert. 1x alle 2 Wochen findet ein PJ-Seminar statt. Zudem nimmt man regelmäßig an Röntgenbesprechungen und 2x/Woche am interdisziplinären Tumorboard teil.

Tagesablauf: Beginn 07:30 Uhr. Nach den morgendlichen Blutentnahmen (die sich in Grenzen halten, da die Schwestern euch meist schon einen Großteil abgenommen haben) geht man je nach Plan entweder mit in den OP oder bleibt für Visite und Neuaufnahmen auf Station. Mittagessen ist normalerweise fast immer möglich, müsst ihr allerdings selbst bezahlen. Dafür bekommt ihr für 2,30€ aber auch ein Menü aus Salat, Hauptspeise, Dessert und Getränk. Schmecken tuts auch...meistens ;) Am Nachmittag findet um 15 Uhr täglich eine Teambesprechung statt, in welcher Besonderheiten des Tages besprochen werden. Hier können aufgenommene Patienten auch selbst vorgestellt werden. Danach gibt es meistens nur noch kleinere Dinge zu erledigen, sodass meistens auch pünktlich 16 Uhr Schluss ist.
Studientage können individuell im Sekretäriat abgestimmt werden. 1x/Woche oder Sammeln ist beides möglich.
Kleiner Minuspunkt ist die täglich anfallende Parkplatzgebühr (0,70€), allerdings bekommt man im Gegenzug bis zu einem gewissen Betrag die Fahrtkosten als Kilometerpauschale erstattet.

Insgesamt kann ich die AVC in Bad Berka nur weiterempfehlen! Obwohl ich selbst keine chirurgische Laufbahn einschlagen werde, hat mir die Zeit dort sehr viel Spaß gemacht, was vor allem an dem wirklich sehr netten Ärzte- und Schwesternteam lag! Viel Spaß!
Bewerbung
1/2 Jahr
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
EKG
Bildgebung
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Mitoperieren
Braunülen legen
Briefe schreiben
Notaufnahme
Röntgenbesprechung
Punktionen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
400€ + Fahrtkostenpauschale

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07