PJ-Tertial Herz-/Gefäßchirurgie in Universitaetsklinik Homburg (1/2016 bis 3/2016)

Station(en)
ht2
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP, Station
Heimatuni
Saarbruecken
Kommentar
Beginn 6:45 Blutabnahmen, Frühbesprechung, OP.
Man kann selbst entscheiden wie viel man macht, wenn man will kann man früh abhauen oder auch Tage gar nicht kommen ohne dass das groß auffällt.
Im OP kann man zu fast allen OPs mit an den Tisch. Das Spektrum ist recht breit besonders für Klappen und PETs gilt der Chef als Koryphäe. Die Atmosphäre ist in seinen OPs immer angespannt und steht und fällt mit seiner Laune.
Meistens kann man mit Haut zunähen und zT subcutan und Schrittmacherdrähte annähen.
Außerhalb des OPs wenig zu tun und wenig Lehre dafür aber gute Stimmung auf Station.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Bildgebung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Braunülen legen
Mitoperieren
Blut abnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
nach 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
160

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
4
Lehre auf Station
1
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.47