PJ-Tertial Kinderchirurgie in Klinikum Bremen-Mitte (1/2016 bis 3/2016)

Station(en)
3
Einsatzbereiche
OP, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik, Notaufnahme
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Die Kinderchirurgie im Klinikum Bremen Mitte kann ich für das PJ 100%tig weiterempfehlen. Die Stimmung unter den Ärzten ist außergewöhnlich freundschaftlich und locker. Man wird sofort ins Team mit aufgenommen und darf- insbesondere bei Nachfrage und offensichtlichen Interesse- für eine Station mit Kindern, sehr viel selber machen. Je nach Lust und Laune kann man sich täglich entscheiden ob man in der Notaufnahme mithelfen, in die Sprechstunde gehen, auf Station helfen oder im OP mit assistieren oder zugucken möchte. Man wird überall nett aufgenommen und kann so ziemlich jede Frage jederzeit stellen. Wer keine Lust hat einen Teil seines Chirurgie-Pflichttertials in der Allgemein- oder Unfallchirurgie abzuleisten, der wird sich hier bestimmt sehr wohlfühlen und auf jeden Fall examensrelevante Fälle sehen- ob klein oder groß macht da keinen Unterschied (Appendix bleibt Appendix).
Bewerbung
Im Rahmen der vorgegebenen Anmeldefristen für externe Studenten über die UMG.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Bildgebung
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Gipsanlage
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Chirurgische Wundversorgung
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
Notaufnahme
Röntgenbesprechung
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
Knapp 600€

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00