PJ-Tertial Pädiatrie in Krankenanstalt Rudolfstiftung (11/2015 bis 1/2016)

Station(en)
Neonatologie, Ambulanz, Station
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Wien
Kommentar
Sehr nettes Team, eine der besten Stationen an denen ich bis jetzt im gesamten Medizinstudium gearbeitet habe.
Im Haus gibt es div. Spezialambulanzen (Diabetes, Endokrinologie, Atmung, Adipositas, Down-Syndrom) sowie eine Neonatologie.
Diensteinteilung ist in Absprache mit anderen KPJ-Studierenden frei möglich. MentorInnen sind sehr bemüht und wie alle anderen ÄrztInnen für jede Frage offen und erklären gerne.
Nach Einarbeitungszeit ist selbstständige PatientInnenbetreuung mit Vidierung durch ÄrztInnen möglich.
Ein sehr empfehlenswertes Praktikum.
Bewerbung
Telefonisch an die Stationssekräterin.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
EKGs
Notaufnahme
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
650

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.07