PJ-Tertial Pädiatrie in Landeskrankenhaus Feldkirch (10/2015 bis 11/2015)

Station(en)
Normalstation und Ambulanz
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Befand mich im Oktober/November 2015 für 4 Wochen auf der Pädiatrie und kann nur Gutes berichten! Vorweg muss ich sagen das ich zu dieser Zeit der einzige PJler war, was natürlich von Vorteil ist.
Das Team ist von der Sekretärin bis zum Chef durchwegs nett und bemüht. Der zuständige Oberarzt (Mentor) Dr. Stelzl ist sehr engagiert einem etwas beizubringen, nimmt einen mit in die Spezialambulanzen und zum Ultraschall. Ich konnte es mir eigentlich immer aussuchen was ich machen will, ob Ambulanz oder Station. Die Routinetätigkeiten halten sich sehr in Grenzen weil bspw. Blutabnahmen und Leitungen grad bei den ganz kleinen Kindern eher von den Stationsärzten erledigt werden.
Es wird einem auch die Möglichkeit gegeben, im Rahmen der wöchentlichen Fortbildung einen Vortrag zu halten und sich aktiv einzubringen.
Eigeninitiative ist natürlich wie überall durchaus gefordert wenn man möglichst viel mitnehmen will. Nach ein paar Tagen kann man problemlos in der Ambulanz eigene Patienten aufnehmen und sie mit dem immer anwesenden Turnus/Assistenzarzt besprechen, sowie das weitere Prozedere in die Wege leiten.

Also alles in allem eine absolut empfehlenswerte Station bei der es einem leicht gemacht wird viel zu lernen und sich wohl zu fühlen!
Bewerbung
Relativ frühzeitig bei Frau Fleischer! Feldkirch ist beliebt bei PJlern aufgrund des guten Rufes der meisten Stationen und der guten Rahmenbedingungen (500 Euro + Zimmer gestellt).
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Bildgebung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Notaufnahme
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Poliklinik
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
500 brutto

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.2