PJ-Tertial Anästhesiologie in Amperklinik Dachau (11/2014 bis 3/2015)

Station(en)
Intensiv / OP
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Hatte zu Beginn meiner Zeit im OP eine feste Zuteilung zu einer OÄ und einer Assistenzärztin, was kontinuierliche Lernfortschritte forciert hat.
Wenn man möchte ist Teilnahme an Spät/Wochenddienst, am Schmerzdienst, Prämedikationsambulanz sowie Notarztdienst möglich, ebenso zur angebotenen PJ-Fortbildung kann man an der wöchentlichen Anästhesieinternen FoBi teilnehmen.

Studientage: wird derzeit noch ein halber pro Woche gewährt, wahlweise gesammelt, wöchentlich oder nach individueller Absprache zu nehmen

Parken: für Studenten gibt es eine Dauerparkkarte lediglich gegen Pfand, keine Gebühren!
Bewerbung
Mit oder ohne Empfehlungsschreiben, beides gut möglich
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Punktionen
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
300,00

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07