PJ-Tertial Allgemeinmedizin in Praxis (9/2014 bis 12/2014)

Station(en)
Allgemeinarztpraxis Dr. Heinrich
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Ich kann die Praxis nur empfehlen!
Man muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass es sich um eine kleine Dorfpraxis handelt, genauer gesagt die einzige Praxis im Ort. Genau hierin liegt aber auch der Charme: man ist für jedwedes Problem der erste Ansprechpartner. Dementsprechend bunt ist auch das Patientengut: vom Kleinkind über akute Erkrankungen und kleine Unfälle bis zum Chroniker ist alles dabei, selbst kleine OPs werden gemacht. Und da Wilhelmshorst ein kleiner Ort ist, in dem jeder jeden kennt, ist der Umgangston entsprechend herzlich.
Hinzu kommt eine extrem engagierte und motivierte Ärztin, die sich viel Zeit für den PJ-ler nimmt. Ich durfte vom ersten Tag an im zweiten Sprechzimmer der Praxis eigene Patienten betreuen. Einmal die Woche gab es Unterricht, der aufgrund des Umstandes, dass er nur für mich war, perfekt auf meine Bedürfnisse und mein Vorwissen zugeschnitten war.
Die Stimmung innerhalb des Praxisteams (Ärztin + 3 Schwestern) ist wirklich herzlich und man fühlt sich als PJ-ler vom ersten Tag an gut aufgenommen.
Alles in allem ein nahezu perfektes Tertial, in dem ich extrem viel gelernt habe.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Punktionen
EKGs
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00