PJ-Tertial Innere in Universitaetsklinik Innsbruck (8/2014 bis 9/2014)

Station(en)
Notfallambulanz
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Pro:
- Kommunikation
- EKG-Kurs
- Arbeitsintensität
- Lehrinhalte
- Selbständigkeit

Kontra:
- eigentlich nichts

Was kann ich sagen, ausser dass das Innere-Modul mit Herrn Prof. Pechlaner als Mentor & Team ein absoluter und 100%iger Jackpot ist.
Ich hätte mir niemals ausmalen können DERART VIEL zu lernen.
Herr Professor Pechlaner hat sich extrem viel Zeit für uns genommen und dank seiner enormen Motivation und Geduld haben wir die Notfalldiagnostik sehr schnell verinnerlicht: EKG-Befundung (mit EKG-Kurs bei Herrn Prof. persönlich mehrmals die Woche) und Statuserhebung mit Herz- und Lungenauskultation, Anwendung von Medikamenten, etc.
Nach einer knappen Woche Einarbeitungszeit konnten wir eigene Patienten betreuen, Untersuchungen anfordern, dann mit den Oberärzten besprechen und entsprechend abschließen (Entlassen, Brief schreiben, aufnehmen auf die Station etc.), aktives Mitarbeiten im Schockraum, Patientenempfang vom Hubschrauberlandeplatz uvm.
Die Kommunikation zu den Ober- und Assistenzärzten sowie zur Pflege war grandios, freundlich und professionell.
Kleidung wird gestellt, Mittagessen gibt es in der Kantine für PJ-ler umsonst.
Ein mal die Woche gibt es eine Fortbildung, bei der man in andere Bereiche der Inneren Medizin Einsehen hat.
Studierende der Med Uni Innsbruck haben 5 Fehltage zu Verfügung, die sie sich frei Einteilen können.
Ich bin sehr froh und dankbar für die tollen acht Wochen auf der Notfallambulanz. Das Innere-Modul hätte besser nicht sein können!

Bewerbung
Eine E-Mail an Frau Mag. Wüste/Studierendensekreteriat Innere Medizin.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00