PJ-Tertial Innere in Albert-Schweizer-Krankenhaus Northeim (5/2014 bis 7/2014)

Station(en)
Innere
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Goettingen
Kommentar
viel Diagnostik (Gastro, Colo, Sono...) konnte wenn möglich unter Anleitung selbstständig durchgeführt werden, das war super!
gute Einbindung in die Stationsroutine (Anordnungen, Arztbriefe, Aufklärungsgespräche unter Aufsicht, sehr vieles war möglich, wenn man wollte)
die Zusammenarbeit mit der Pflege war teilweise schwierig, weil kaum Zeit für unsere Anliegen war bzw. die Kommunikation mangelhaft war- und wenn man die Pflegekräfte nach 4 Wochen davon überzeugt hatte, dass Studenten auch nett und hilfreich sein können, dann musste man auf die nächste Station rotieren,
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Blut abnehmen
Punktionen
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.13