PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Krankenhaus Grossburgwedel (4/2005 bis 6/2005)

Station(en)
Unfall- und Abdominalchirurgie
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Stimmung zwischen Ärzten und Pflege oft angespannt, Kein Unterricht, wenig Zeit für PJ-ler, Blutkellner auf 5 Stationen, maligne Oberärztin die es liebt Menschen zu schikanieren (insbesondere Frauen), die Oberen haben, bis auf eine Ausnahme, kein Interesse PJ-ler etwas zu vermitteln, Assistenzärzte sind überwiegend nett haben aber leider kaum Zeit übrig für Pj-ler und sind froh durch ihn Arbeitsemtlastung zu bekommen (Blutentnahmen, Branülen, aken halten, etc.), Essen kostet ab 3,-Euro, keine Vergütung, Studientag darf nur in der Woche (Di, Mittw, Don.) genommen werden.
Dieses Haus ist aus meiner Sicht für einen PJ-ler nicht zu empfehlen!!!!!
Alternativ= KH-Gehrden oder Ausland
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
nach 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei

Noten

Stimmung Station
5
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
6
Stimmung Klinik
5
Unterricht
6
Betreuung
5
Freizeit
6
Lehre auf Station
4
Insgesamt
5

Durchschnitt 5.07