PJ-Tertial Herz-/Gefäßchirurgie in Universitaetsklinikum Essen (5/2013 bis 6/2013)

Station(en)
Herz-Intensiv 1
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Essen
Kommentar
Trotz das mir alle möglichen Leute von der TC abgeraten habe, habe ich mich für einen Teil des Chirurgietertials auf die TC Intensiv einteilen lassen. Ich muss sagen es war echt super. Zuerst mal waren ohne Ausnahme von der Stationshilfe über Pflegepersonal bis hin zu Assistenten und Oberärzten total freundlich und nett. Es wurde alles erklärt, ich durfte viel selber machen. Vom Untersuchen bis hin zum ZVK und Arterien legen war alles dabei, was ich machen durfte. Auch in den OP zu gehen und bei Herz-OPs zuzusehen war jederzeit möglich und auch zum "nur gucken" sollte ich mich einwaschen um mit am Tisch stehen zu können. Von der Zeiteinteilung her ist es sehr flexibel. Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt und Interesse zeigt ist im Grunde alles möglich!
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Fallbesprechung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Punktionen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
150

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07