PJ-Tertial Chirurgie in Texas Heart Institute (2/2013 bis 4/2013)

Station(en)
CV Surgery
Einsatzbereiche
OP
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Geht nur dahin, wenn ihr wirklich unbedingt CV Surgery in den USA machen wollt.
Sonst besser als Famulatur. Im PJ 1x/Woche 30 min Unterricht. Zwar netter alter Arzt, aber sehr oberflächlicher Unterricht.
Man muss den ganzen Tag einen OP betreuen. Auch wenn keine OPs laufen, muss man warten. Deswegen wartet man fast nur. Die meisten Oberärzte sind richtig unhöflich. Erklären oder beibringen gibt's quasi gar nicht. Assistenzärzte gibt es nicht, sondern nur Fellows. Keine amerikanischen Studenten dort. Sehr kompetetiv. Man ist dort nur ausschließlich zum Haken halten dort. Also Patient im OP mit der Pflege vorbereiten, dann Haken und Klappe halten, Nähen darf man ab und zu und dann Patient auf Intensiv bringen und die blöde Sauerstoffflasche zurückbringen. Keine Stationsarbeit oder ähnliches.
Die anfängliche Begeisterung, weil alles so schön groß und amerikanisch ist, verschwindet schnell. Die meisten PJler haben versucht sich so gut es geht vor den OPs zu drücken.
Houston als Stadt ist ziemlich langweilig, hat nicht viel zu bieten, ohne Auto ist man aufgeschmissen. Dafür sehr teuer. Vor allem wohnen (um die $1000 pro Monat), dazu Flug, Versicherung, etc. Freizeit ist also mäßig. Leider ziemliche Gruppenbildung, deutsche PJler unter sich, slowenische unter sich, asiatische unter sich.
Also nur gehen, wenn ihr unbedingt CV Surgery machen wollt oder den LOR aus den USA braucht. Jeder der kommt, weil USA cool ist, ist hier falsch aufgehoben. Reisen kann man auch nicht gut, nur am Wochenende. Dann mit Auto oder Flugzeug. Freie Tage gibt es nicht, nur auf spezielle Nachfrage, wenn mindestens 10 PJler da sind.

Googelt andere Erfahrungsberichte. Es steht in den meisten etwa das gleiche drin. Und es ist wirklich so. Ich hab auch gedacht, dass das bei uns alles anders wäre. Ist es leider nicht. Wie gesagt, Ausnahme sind die Nerds :-) die freiwillig bi 21 Uhr bleiben und die, die später CV Surgery machen wollen. Für die lohnt es sich sicher.
Unterricht
1x / Woche
Tätigkeiten
Mitoperieren
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
5
Stimmung Klinik
4
Unterricht
5
Betreuung
4
Freizeit
3
Lehre auf Station
3
Insgesamt
4

Durchschnitt 3.80