PJ-Tertial Innere in Leopoldina Krankenhaus (4/2013 bis 6/2013)

Station(en)
31/32, 41
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Wuerzburg
Kommentar
160 Euro Fahrtkostenentschädigung pro Monat, reicht gut bei Bildung von Fahrgemeinschaften.
Gastrozeit war super, habe Aszites und auch Beckenkammpunktionen machen dürfen und eigene Patienten betreut.
Kardio insgesamt stressiger, da dort absoluter Assistenzärtemangel herrscht, erwischt man einen/eine nette, ist es dort doch auch in Ordnung.
Bewerbung
über Uni zu den üblichen Stichtagen
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
EKG
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
3
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.93