PJ-Tertial Anästhesiologie in Klinikum Bad Hersfeld (2/2013 bis 5/2013)

Station(en)
OP,NEF,Intensiv
Einsatzbereiche
OP
Heimatuni
Giessen
Kommentar
Es war mein bestes Tertial, man fühlt sich als PJ-ler gut aufgehoben, Das Team ist wirklich nett ,Die Betreuung war echt klasse. Meine meiste Zeit war im OP und man wird dort auch direkt in den Ablauf mit eingebunden. Wenn man Interesse zeigt darf man im Laufe der Zeit auch so gut wie Alles machen (Intubieren, ZVK legen,Arterie legen, ....) . Man durchläuft alle OP-Bereiche und bekommt so einen guten Überblick.
Alles in Allem ein sehr abwechslungsreiches Tertial , ich hatte wirklich Spaß. Studientage konnte man in Rücksprache mit dem Mentor flexibel nehmen.. ich Kann es nur empfehlen. Gute Betreuung Gute Ausbildung, und Viel Spaß!
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Punktionen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00