PJ-Tertial Neurologie in Kreiskrankenhaus Freiberg (1/2013 bis 4/2013)

Station(en)
Station 1; Stroke Unit
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Dresden
Kommentar
Insgesamt ein sehr gutes und lehrreiches Tertial! Ich hatte einen persönlichen Mentor, mit dem ich jeden Morgen auf Visite gegangen bin und der mich angelernt hat. Ich konnte jederzeit Fragen stellen, habe viel erklärt bekommen und durfte nach und nach immer mehr selbstständig arbeiten. Am Ende hatte ich eigene Patienten, die ich mit Supervivion betreut habe, konnte Angehörigengespräche führen und habe auch Briefe schreiben gelernt. :-)
Auch der Chef und die Oberärzte sind sehr nett und erklären viel, wenn man etwas nachfragt. Vom sehr engagierten PJ-Beauftragten des Krankenhauses werden wöchentliche fächerübergreifende Fortbildungen organisiert, die überwiegend lohnenswert sind!

Bewerbung
Obwohl Freiberg etwas ab vom Schuss liegt und man viel Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln verbringt, falls man nicht vor Ort eine Bleibe gesucht hat, kann ich die Neuro dort nur empfehlen! Man bekommt durchaus auch die Kolibris zu sehen!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
400
Gebühren in EUR
keine

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07