PJ-Tertial Pädiatrie in Vivantes Klinikum Friedrichshain (12/2012 bis 4/2013)

Station(en)
Neo (91) und 46
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Also ich war wirklich enttäuscht von diesem Tertial nach all den guten Vorbewertungen.

Niemand ist vorbereitet, dass ein PJler kommt, eine Einführung gibt es nicht
Selber Patienten betreuen nicht möglich, nur wenn man jeden Tag darum bettelt
Nur wenige Ärzte haben Zeit und Lust was zu erklären
Rotation nicht geregelt
Viel Rumsitzzeit
Der Chefarzt lässt einen sehr spüren, wen er mag und wen nicht - Grund nicht erkennbar
Die Schwestern grad auf der Neo sind auch sehr unberechenbar in ihrem Verhalten (auch bestätigen nette Ausnahmen die Regel)

Sehr nett und bemüht sind Frau Derkum und Herr OA Schneider.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
3
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.87