PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Amalie-Sieveking Krankenhaus (10/2007 bis 12/2007)

Station(en)
Mehrere
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Es hätte richtig gut werden können, wenn nicht so viele PJ´ler auf einmal beschäftigt worden wären. So kam man kaum zum operieren, wenn dann nur Beine oder Haken halten oder eben bei den laparoskopischen Eingriffen zusehen.

Super Haus wenn man nicht umbedingt Chirurg werden möchte, wenn man möchte wird man in Ruhe gelassen..
Bewerbung
3 Monate
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
EKG
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Gipsanlage
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
3
Unterricht
2
Betreuung
4
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.87