PJ-Tertial Innere in Robert-Koch-Krankenhaus (8/2012 bis 12/2012)

Station(en)
12, 14
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Gut strukturierte Abteilung, als PJ vom ersten Tag an voll ins Team integriert, Stationsassistenz für Blutabnahmen / PVZ (große Entlastung), Versorgung eigener Patienten, regelmäßige Studentenfortbildungen, Einführung in die Sonographie, Endoskopie, Herzkatheter und kardiologische Funktionen. Sonographie unter Anleitung, sonographisch gesteuerte Punktionen unter Anleitung, Mittagessen kostenlos, 400,-€ Vergütung, Teilnahme am Onkoforum, tägliche Röntgenbesprechungen.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
Rehas anmelden
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00