PJ-Tertial Gynäkologie in Triemlispital (1/2012 bis 3/2012)

Station(en)
Allgemeine Gynäkologie und Gebärsaal
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Duesseldorf
Kommentar
Hinweis: Es gibt noch weitere Bewertungen zu dieser Abteilung unter "Stadtspital Triemli" und nicht "Triemlispital". In diesen Berichten werden wesentliche Kritikpunkte genannt.
Insgesamt gibt es auch ehrlich nette Assistenzärzte/innen und Oberärzte und man kann, wenn man Glück hat, interessante Fälle sehen. Die Negativpunkte sind jedoch, dass die offiziellen Aufgaben vor allem Schreibarbeiten sind, das Anssehen der PJler sehr schlecht ist - bzw. man einfach ignoriert oder ausgeschlossen wird und dass es nur sehr selten Lehre gibt.
Vielleicht ist es besser, wenn man 4 Monate dort bleibt und mehr integriert wird - das kann ich trotz einiger Zweifel nicht beurteilen. Mein Tipp wäre: sucht Euch etwas anderes, wenn Ihr irgendwie könnt.

Bewerbung
3/4 Jahr im Voraus.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
ca. 750
Gebühren in EUR
CHF 50 fr die quivalenzbescheinigung, 290 CHF fr das leider sehr bescheidene Wohnheimzimmer

Noten

Team/Station
4
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen des PJlers
5
Klinik insgesamt
4
Unterricht
4
Betreuung
3
Freizeit
2
Station / Einrichtung
4
Gesamtnote
4

Durchschnitt 3.8