PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Krankenhaus Lehrte (4/2012 bis 7/2012)

Station(en)
Station 5
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Hannover
Kommentar
An KH-Lehrte hat mir gleich gutes Arbeitsklima aufgefallen. Im KH-Lehrte muss man sich nicht sorgen machen, wenn man vorher mit Chirurgie wenig zu tun hatte. Man wird eingearbeitet und später kann man kleine Chirurgische Eingriffe selbständig vornehmen, vor allem in der Notaufnahme. Vor allem Nähen von Wunden ist hier gut möglich, sodass man am Ende es selbst machen kann/darf.
Als PJ-ler ist es möglich ein Krankenhausinternes Handy zu haben. So kann man für Interessante chirurgische Eingriffe dazugeruffen werden.
Fazit: auf jeden Fall zu empfählen
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20