PJ-Tertial Chirurgie in UNC Chapel Hill (8/2011 bis 9/2011)

Station(en)
Abdominelle Transplantationschirurgie
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Magdeburg
Kommentar
Transplantationschirurgie klingt gerade fuer den ersten Monat des PJs sehr ueberwaeltigend und erschreckend. Es war das ganze Gegenteil! Super Leute, super Programmdirektor. Unglaublich motivierende Arbeitsstelle. Man wird schrittweise an mehr Verantwortung herangefuehrt und ist im OP statt dem ueblichen Hakenhalter haeufig 2. und hier und da auch 1. Assisstent. Man lernt sehr viel, nicht nur ueber Chirurgie, sondern auch ueber die Verknuepfung von Innerer Medizin u.a. Disziplinen mit Chirurgie. Schwer weiterzuempfehlen.

Das Studiendekanat vor Ort bemueht sich sehr. Die Kosten sind fuer Deutsche Verhaeltnisse zwar hoch, aber die Investition lohnt sich ueber alle Massen.
Bewerbung
Die ueblichen 4 Monate vorher kommen gut hin. Auch kurzfristiger kann man noch Plaetze bekommen.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Mitoperieren
EKGs
Poliklinik
Eigene Patienten betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Gebühren in EUR
2000

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
4
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20