PJ-Tertial Orthopädie in Klinikum Grosshadern (8/2007 bis 12/2007)

Station(en)
G11; H11
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Wer ein richtiger OP-Fan ist, gerne länger bleibt und selbst schaut, dass einem was gezeigt und beigebracht wird, dann wird man an diesem Tertial viel Spaß haben. Eigentlich perfekte Mischung aus Normal-, Onko- und Kinderorthopädie, aber wenn es zu wenige PJ-ler gibt, dann ist die Rotation so gut, wie unmöglich. Es gibt von der Klinik insgesamt 10 lernfreie Tage, die man frei selbst einteilen kann.
Bewerbung
Porblemlos über Studentensekretariat.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Rehas anmelden
EKGs
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
4
Betreuung
3
Freizeit
4
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.27