PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Diakonie-Klinikum Stuttgart (12/2011 bis 4/2012)

Station(en)
alle
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Tuebingen
Kommentar
+ spätestens 18 Uhr ist man draußen

+ Unterricht ist Pflicht, somit kann man auch im OP nicht "festgehalten" werden, meist ist der auch ganz gut

- Unterrichtszeiten je nach Fach 13.30-14.30, aber teilweise auch erst 16.30-18.00 Uhr, das schlaucht auf Dauer!!! Und die Konzentrationsfähigkeit ist im Keller

- als PJler in der Chirurgie hat man nur seine Aufaben zu erledigen (Blutabnehmen, Patienten aufnehmen, Haken-halten) ansonsten wird man REIN GAR NICHT in den chirurgischen Alltag miteinbezogen

- keine eigenen Patienten

- kein Lernen am Fall

- man hat überhaupt keine Ahnung, wie wo was mit den Patienten geschieht, da man auf den Visiten nicht erwünscht ist (von den Assistenzärzten)

- es wird einem von den wenigsten Ärzten etwas erklärt, und auch nur, wenn man ordentlich nachhakt
Bewerbung
Zuteilung übers Dekanat Tübingen
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Bildgebung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Mitoperieren
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
250
Gebühren in EUR
Essen ca. 2-4/d

Noten

Team/Station
5
Kontakt zur Pflege
5
Ansehen des PJlers
6
Klinik insgesamt
3
Unterricht
3
Betreuung
6
Freizeit
3
Station / Einrichtung
5
Gesamtnote
5

Durchschnitt 4.47