PJ-Tertial Unfallchirurgie in Westkuestenklinikum Heide (6/2007 bis 10/2007)

Station(en)
C I und C II
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Kiel
Kommentar
Sehr nettes Klima, sehr schöne Zeit, um dorthin zu gelanden, muss man jedoch auch 8 Wochen in der Viszeralchirurgie verbringen.
Die Betreuung durch die Ärzte ist sehr gut,es wird einem viel gezeigt wenn man ein bisschen Interesse hat.
Möchte nochmal auf das sehr nette Ärzte-Team hinweisen.
Zusätzlich möchte ich erwähnen, dass das Pflegepersonal ebenfalls sehrt nett ist.
Und ein großes Danke an das Team in der Kantine, man hat sich dort fast wie zu Hause gefühlt!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Bildgebung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
153

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00