PJ-Tertial Anästhesiologie in Staedtisches Klinikum St. Georg (8/2011 bis 12/2011)

Station(en)
OP, ITS
Einsatzbereiche
OP
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Es war ein sehr abwechslungsreiches und interessantes Tertial. Man kann viele praktische Tätigkeiten lernen und wenn man sich eine handvoll Ärzte raussucht, mit denen man gut klar kommt, dann kann man teilweise komplette Narkosen alleine durchführen.
Prinzipiell besteht die Möglichkeit auf ITS, Palliativstation und ins Brandverletztenzentrum zu rotieren. Besonders die ITS ist sehr zu empfehlen! Zudem besteht immer die Möglichkeit NEF mitzufahren.

Man kann diese Klinik für die Anästhesie wirklich empfehlen! Das Klima im Team ist super, die Oberärzte sind total nett und entspannt und als PJler wird man nicht schief angeguckt. Top!
Bewerbung
Verteilung durch Uni
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Punktionen
EKGs
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13