PJ-Tertial Chirurgie in Asklepios Klinik Harburg (8/2011 bis 12/2011)

Station(en)
8U, 84B, 85B, 86A
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Insgesamt hat es (bis auf das frühe Aufstehen ;) ) viel Spaß gemacht, die Ärzte sind sehr nett und ich habe viel gelernt.
In Harburg rotiert man zw. Gefäß-, Unfall-, Allgemein- und Thoraxchirurgie, sodass man einen guten Eindruck von jedem Teilgebiet bekommt. Je nach Fachrichtung sind die Aufgaben sehr verschieden, mal mehr OP, mal mehr Stationsarbeit mit Aufnahmen, Wundversorgung etc.
Gut fand ich das große Angebot an Unterricht und dass die Schwestern fürs Blutabnehmen zuständig sind...
Bewerbung
6 Monate vorher, allerdings war ich die einzige in der Chirurgie, daher geht sicher auch kurzfristiger
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Gipsanlage
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Punktionen
Rehas anmelden
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.47