PJ-Tertial Orthopädie in SRO Spital Langenthal (7/2007 bis 10/2007)

Station(en)
D
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Ich kam in die Orthopädie und Traumatologie und wollte lernen... was ich machte waren EIntritte, Eintritte und nochmals EIntritte. Die Assistenten waren im OP und das selbst nur zum Hacken halten. Hatte jedoch auch nette Assistenten mit denen ich in der Notaufnahme arbeitete, die mir einiges zeigten und mit denen ich auch Spaß hatte.
Ich hab wenig gelernt, dafür viel von der Schweiz gesehen. Und das Gehalt war auch nicht schlecht. Reichte zum Leben. Ausserdem lernte ich echt gute Freunde kennen auch wenn die mich nicht durch die Prüfung bringen können.
Bewerbung
Eineinhalb Jahre vorher......
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Gipsanlage
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Punktionen
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
835

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
5
Betreuung
3
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.60