PJ-Tertial Radiologie in Universitaetsklinikum Essen (6/2011 bis 10/2011)

Station(en)
Radiologie und Neuroradiologie
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Essen
Kommentar
Vom ersten Tag an schreiben die PJ´ler ihre eigenen Befunde. Dazu bekommt jeder einen persönlichen Zugangscode zum PACS und kann seine geschriebenen Befunde auch ausführlich mit den zuständigen Oberärzten besprechen. Die Assistenten stehen auch jeder Zeit für Fragen zur Verfügung. Insgesamt herrscht ein sehr nettes und lockeres Arbeitsklima in der gesamten Abteilung.

Jeden Donnerstag findet um 12:00 Uhr eine interne radiologische Fortbildung für PJ´ler statt. Es gibt Pizza und die prüfungsrelevanten Themen werden besprochen. Danach findet noch ein fächerübergreifendes Wahlfachseminar für alle PJ´ler der Uniklinik statt.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Punktionen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
150

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07