PJ-Tertial Neurologie in Universitaetsklinikum Freiburg (6/2011 bis 9/2011)

Station(en)
Jung(11Wo)+Ambulanz(2Wo)+Stroke Unit(2Wo)
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Freiburg
Kommentar
Super Arbeitsklima, PJ´ler werden richtig ins Ärzteteam integriert, man darf relativ selbstständig eigene Patienten betreuen, darf viele Lumbalpunktionen machen, jede Woche gibt es eine Lehrvisite und ein Seminar. Mit Ausnahme der Stroke Unit (hier Ärzte eher unterbesetzt und deshalb eigentlich im Dauerstress) ist überall Zeit für Fragen und Erklärungen.
Dienstbeginn 8h, Lehrveranstaltungen sind von 17-18h, man bleibt also 2x/Woche bis 18h, ansonsten geht man zwischen 16 und 17h nach Hause.
Bewerbung
Uni-internes Verteilungsverfahren
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
Rehas anmelden
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
300/Monat

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
3
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.13