PJ-Tertial ZMK-/Gesichtschirurgie in Universitaetsklinikum Koeln (5/2010 bis 8/2010)

Station(en)
14
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Koeln
Kommentar
Ein sehr spezielles Fach, so ist man häufig der einzige PJ´ler. Ich wurde vom Team direkt nett aufgenommen und integriert. Frühbesprechung startet jeden Morgen um viertel vor acht, danach kann man in den OP, in die Ambulanz oder auf Station.
Da die Zahnmedizinstudenten (immer 2/Woche) auf dem OP Plan als Hakenhalter stehen, assistiert man meist als 2. Assistenz und kann dann je nach Operateur eine Menge lernen. Die OP Dauer ist vergleichsweise lang. Eine Tumor OP mit mikrovaskulärer Deckung kann da schon mal bis in die späten Abendstunden gehen..... Sehr interessante Fälle, die man falls man sich nicht überlegt FA für MKG zu werden womöglich nie wieder sieht. Im OP darf man dann auch mal selber Zähne extrahieren, den Arm wieder zu nähen, Platten entfernen oder Abzesse selber eröffnen... Die Atmosphäre ist sehr kollegial (falls nichts schief geht...), ein nettes Klima, ganz anders als ich es in ähnlichen chirurgischen Fächern im Haus mitbekommen habe.

Station: Die Schwestern auf der Station sind einsame Spitze, so gehört man als PJ´ler direkt zum Team (mit Namen und nicht nur als PJ!!) , das heisst es gibt jeden Morgen nach der Morgenvisite erst mal Frühstück mit den Schwestern. Mo und Donnerstag ist noch Ambulanztag, der jeweilige "Ambulator-Arzt" freut sich immer über Hilfe! Dort werden akute Fälle behandelt, Nachkontrolle gemacht.

Die MKG´ler sind auf Grund ihrer Doppelapprobation und der langen Studiendauer absolute Arbeitstiere ...so dass der eindeutige Nachteil die lange Arbeitszeit ist. .. Es wird vom PJ´ler erwartet so lange zu bleiben wie die Assistenten, so ist Dienstschluss in der Regel gegen 18.00, oft auch gegen 20h.
Trotzdem : Ich habe mich dort ausserordentlich wohl gefühlt und kann es nur jedem chirurgisch versiertem Studenten empfehlen. Achso und falls ihr überlegt später mal Plastische Chirurgie zu machen, bitte nicht erwähnen... kommt nicht sooo gut an..!!!

Studientag 1/Woche.
Fortbildungen intern existieren nicht, man kann aber mit dem jeweiligen Dozenten zu den Zahni VL in der Zahnklinik gehen.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Poliklinik
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
nach 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40