PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Universitaetsklinikum Ulm (10/2003 bis 1/2004)

Station(en)
Endoskopie
Einsatzbereiche
Diagnostik
Heimatuni
Ulm
Kommentar
Chirurgie-Tertial war zweigeteilt: 8 Wochen chirurgische Endoskopie + 8 Wochen allgeimeinchirurgische Spezialambulanz. In der Endoskopie Assistenz bei allen Untersuchungen, später selbständig ausgeführt: Proktologische Sprechstunde, Sigmoideoskopie, Koloskopie mit Polypenabtragung, Gastroskopie mit HP-Biopsien. Nettes Klima, netter Chef, super viel praktisch gelernt. Vorbereitung war ein Endoskopiekurs der Medizinischen Klinik fürs erste Handling.
Fazit: tolle Zeit, viel gemacht.
Bewerbung
Chef persönlich fragen!
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Bildgebung
Fallbesprechung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.33