PJ-Tertial Endokrinologie/ Diabetologie in Universitaetsklinikum Marburg (9/2010 bis 11/2010)

Station(en)
231
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik
Heimatuni
Marburg
Kommentar
Dem Stationsarzt war es egal, ob man kommt oder nicht, weil wir eh nichts verdienen. Beigebracht hat er aber viel und immer darauf geachtet, dass man nicht nur die stupiden Aufgaben macht. Prof. Kann ist einfach super, man lernt sehr viel. Da auch noch die Gastro mit dabei ist, hat man im Prinzip ein großes Kapitel der Inneren Medizin abgedeckt. Nicht erschrecken, wenn alles chaotisch wirkt, es ist auch so. Aber man gewöhnt sich dran:-)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Punktionen
Rehas anmelden
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
4
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.20