PJ-Tertial Anästhesiologie in Parkkrankenhaus Leipzig-Suedost (6/2010 bis 10/2010)

Station(en)
ITS
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Das Tertial ist in 8 Wo Anästhsie und 8 Wo ITS geteilt.
Morgens beginnt man gemeinsam auf der ITS mit Morgenbesprechung und wird dann einem Saal zugeteilt.
Im Saal darf man viel machen, bei manchen Ärzten von der Einleitung bis zur Ausleitung inkl. Schmerzkatheter, art. Zugänge, Spinalanästh. usw. alles!
Vorrauss.: Engagement, Interesse und Wissen.
Die Schwestern sind anfänglich eher zurückhaltend (oftmals aufgrund schlechter Erfahrung mit PJlern), dann aber sehr freundlich und hilfsbereit.
Auf der ITS beginnt man nach der Übergabe, bei der bereits erklärt wird, mit der Erhebung von Patientenstatus. Betreibt man das ernsthaft, ist durchaus lehrreich.
Anbei machen die Ärzte Visite und entsprechende Anordnungen. Hier kann man sich sehr gut austauschen und lernen.
Dann ist Frühstück und anschl. werden Maßnahmen durchgeführt, die angeordnet wurden. Arterielle Zug. legen, ZVKs legen, Bronchoskopien, Punktionen etc.
Z.T. kann man auch bei chir. Eingriffen assistieren.
Hier kann je nach Engagement assistieren oder selber machen. Die OÄ der ITS sind sehr bemüht, nicht nur die eigenen Assistenten, sondern auch die Studenten zu betreuen und Lehre zu machen.
Spaß - und Lernfaktor ist in dieser Abteilung wohl kaum zu überbieten!
Allg. zum PKL:
Unterricht ist für alle PJ-Studenten bis zu fünmal die Woche in Innere, Anästhesiologie, Chirurgie, Orthopädie sowie einem EKG-Kurs. Die beiden letztgenannten sind allerdings nur sehr sporadisch, i.d.R. alle paar Wochen einmal...
Aästhesiologie fällt in einem Tertial max. 1mal aus , Innere gelegentlich und Chirurgie manchmal, sodass man von 2-3 Seminaren pro Woche ausgehen kann.
Gestellte Kleidung in Größe klein und groß ist nur sehr sporadisch zu bekommen, sodass selbst in der Chir. Studenten z.T. in blau (davon gibts genug) rumlaufen.
Fazit: Einfach nur zu empfehlen!
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Punktionen
EKGs
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
200

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07