PJ-Tertial Hämatologie/Onkologie in Staedtisches Klinikum Braunschweig (2/2010 bis 3/2010)

Station(en)
1
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Bis jetzt meine beste Rotation. Der Chef und das ganze Ärzteteam waren sehr nett, engagiert und bemüht, mir etwas beizubringen.Die Oberärzte verbringen viel Zeit auf Station, machen fast jeden Tag Visite mit und erklären auch bei dem Interessezeigen sehr viel. Die Weiterbildung für die Ärzte findet regelmäßig 2-3 Mal/Woche statt (Vorträge von Gastreferenten, Studienpresentationen oder Mikroskopieren). Ich könnte auch in dieser Zeit an einen internen Notfallkurs teilnehmen. Insgesamt ist man auf die Station 1 sehr gut angebunden und schnell ins Team integriert. Man hat hier auch die Möglichkeit, eigene Patienten zu betreuen. Von Vorteil ist, dass man immer zusammen mit einem Oberarzt die Patienten aufnimmt und kann sich auch gleich austauschen oder die eventuelle Fragen zum Befund zusammenklären. Von der Diagnostik kann man vor allem bei den Liquor, Knochenmarkpunktionen und Sonos mitmachen.
Zum Schluss muss ich auch die Pfleger von der Station 1 sehr lobben. Trotz unglaublichen Patientendurchlauf und Arbeitsbelastung sehr nett, offen und vor allem kompetent, hat einfach Spaß gemacht, dort zu arbeiten. Insgesamt waren die 8 Wochen sehr interessant, ich habe viel gelernt und werde auch immer wieder machen.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
360 Euro netto(Stip.)

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00