PJ-Tertial Endokrinologie/ Diabetologie in Klinikum Neuperlach (10/2009 bis 11/2009)

Station(en)
17
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
man war als PJler sehr gut integriert, angesehen, durfte viel selbständig machen, man wurde viel gefragt und unterrichtet - mein schönstes PJ-Tertial, kann ich nur jedem empfehlen; der Unterricht war super und man konnte immer hingehen; insgesamt ist alles sehr gut organisiert: 1 Woche Radiologie, 1 Woche Labor-Kurs, 1 Woche Notaufnahme - da habe ich wirklich viel gelernt, viel gesehen und viel erfahren
Bewerbung
die Plätze sind begrenzt; man muß sich rechtzeitig darum kümmern; aber ein Anruf genügt
Unterricht
Häufiger als 5x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00