PJ-Tertial Pädiatrie in Klinikum Herford (12/2009 bis 3/2010)

Station(en)
K2b, K2a, K3
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Sehr nettes Team, schönes pädiatrisches Spektrum auch mit spezieller Endokrinologie und Neuropädiatrie. Keine Onkologie, was mir persönlich sehr engegenkam.
Unterkunft im Wohnheim direkt am Klinikum. Wenn man ein ganzes Jahr bleibt, kann man auch ein Zimmer im ruhigeren B-Block beantragen.
Wirklich SEHR gutes Klima im ganzen Haus :-)
Bewerbung
Über die Hochschule, eigentlich kein Problem, da peripheres Haus. Auch kurzfristig möglich, wenn es woanders gar nicht geht.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Poliklinik
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00