PJ-Tertial Kardiologie in Krankenhaus Nord Wien (1/2022 bis 3/2022)

Station(en)
54, 55, IMC und ICU
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Morgenbesprechung um 8, danach selbstständige Aufteilung aller KPJler auf Stationen und Aufnahmeambulanz.

Aufnahmeambulanz: 2 KPJler, 6-10 elektive Aufnahmen täglich, reine Sekretärstätigkeit (Befunde kopieren, zusammenfassen und Kurve vorschreiben) mit EKG Auswertung. Im Anschluss "Übergabe" an Oberärzte, geringes Teaching in diesem Kontext.
Stationsarbeit: 3-6 Briefe täglich, dazu Aufnahmen aus ZNA und Blutabnahmen, Visite mitgehen aber mehr passiv als aktiv.

Pro:
- nettes Team
- Teaching auf Nachfrage von allen!
- Fehltage sind egal, solange die Aufnahmen gemacht werden

Contra:
- Hab ca. die Hälfte meines Tertials mit geplanten Aufnahmen verbracht.
- keine KPJ Gespräche (Anfang, Mitte, Ende)
- kein persönlicher Mentor, der Koordinatorin war es nur wichtig, dass nicht alle am letzten Tag wegen der Unterschrift kommen.


Fazit: nettes Team mit viel Potential, leider wird man für Aufnahmen und Briefe missbraucht, persönliche Betreuung fehlt ganz klar. Ohne Eigeninitiative ist ein Flug unterm Radar mit Minimalaufwand gut möglich, dann lernt man aber auch nichts
Bewerbung
ca 1,5 Jahre im Voraus
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
EKGs
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
650 brutto

Noten

Team/Station
2
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen des PJlers
3
Klinik insgesamt
2
Unterricht
4
Betreuung
4
Freizeit
1
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
3

Durchschnitt 2.67