PJ-Tertial Innere in Kantonsspital Luzern (8/2020 bis 10/2020)

Station(en)
15 Ost, 14. Stock, Notaufnahme
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station
Heimatuni
Zuerich
Kommentar
Insgesamt sehr gute 2 Monate. Man ist jeweils 2-3 Wochen auf einer Station einem Assistenten zugeteilt und läuft mit diesem mit. Je nach Erfahrung kann man auch Patienten alleine betreuen und mit dem OA besprechen. Auf Station sind die Hauptaufgaben mit auf Visite gehen und elektive Eintritte aufnehmen und vorstellen. Man wird als Unterassistent gut betreut und es sind generell alle sehr nett und geduldig zu dir. Ich musste noch jeden 2. Samstag die Wochenendvisite alleine machen, jedoch wird das System ab November so verändert, dass man weniger Samstage arbeiten muss, dafür jeweils den ganzen Tag, was aber auch in der Woche vorher durch einen freien Tag kompensiert wird. (Soweit ich weiss werden jeweils 3 Uhus am Samstag arbeiten, meist sind zwischen 10-15 Uhus in der Inneren angestellt).
Zudem kann man 2-3 Wochen auf die Notfallstation rotieren, da macht man dann eine ganze Woche Tagdienst, dannach hat man 4 Tage frei und dann eine Woche Nacht, was für mich die spannendste Zeit war, da dort von einem erwartet wird, dass man mehrere Patienten selbstständig übernimmt und nur noch mit dem OA bespricht.
Ebenfalls hat man als Uhu 2.5 Tage Ferien / Monat zu Gute, die kann man auch von allen Monaten zusammennehmen, jedoch nicht ganz am Ende der Anstellungszeit.

Gewohnt habe ich im Personalhaus, welches im Mai diesen Jahres frisch renoviert wurde. Es gibt in jedem Zimmer ein eigenes WC, lediglich die Duschen sind auf dem Gang.

Generell hat es mir in Luzern sehr gut gefallen, ich würde jedem empfehlen auch hinzugehen.
Bewerbung
Ich habe mich 2 Jahre im Voraus beworben, ist aber auch kurzfristiger möglich.
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Briefe schreiben
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
1250 Fr
Gebühren in EUR
360 Fr für Unterkunft

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.13