PJ-Tertial Psychosomatik in Krankenhaus Muenchen Harlaching (2/2007 bis 6/2007)

Station(en)
5n
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
TU Muenchen
Kommentar
Die Station ist super, alle lieb und nett. Der Ablauf ist natürlich mit einer Inneren Station kaum vergleichbar. Der Tagesablauf ist sehr strukturiert, es gibt jeden Tag Teambesprechungen und Gruppen. Man darf dann eine Gruppe beim Gesamtprogramm (Gespräch, Kunst, Bewegungstherapie etc.) begleiten. Auf Station macht man die wenigen BEs, Aufnahmen, meldet Konsile an, kümmert sich um die Bedürfnisse des Pat. Man hat ständig ärztliche Ansprechpartner, die sich auch Zeit nehmen. Arbeitszeiten variieren, an manchen Tagen war ich bis 18 Uhr, 2 Tage die Woche kann ich 14 Uhr weg. Sonst so gegen 16 Uhr. ABER: Eigeninitiative ist gefragt!
Bewerbung
keine
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00